#10 Danke



Hallo schön das du da bist.
Geplant ist eigentlich ein anderer Beitrag, aber es ist schwer die richtigen Worte zu finden. Daher möchte ich heute etwas anderes ansprechen. 

Sich über Kleinigkeiten zu freuen und einfach mal "Danke" zu sagen, für Dinge die einen Selbstverständlich scheinen, aber garnicht sind.  Im Alltag eher selten, schade eigentlich. Ich bin ein sehr pessimistischer Mensch, ich muss immer in allem was schlechtes sehen und bemerkte oft nicht die kleinen Dinge über die ich mich freuen sollte. Meine Mutter sagte heute zu mir :" Eigentlich kannst du Glücklich sein".Ich habe vergessen wie es sich anfühlt glücklich zu sein, da ich mich tief in meinem "Depressionen Teufelskreis" befinde. Manchmal denke ich nur die "großen Dinge" können mich glücklich machen, dabei sollte man sich doch einfach auch mal über - für einen zu selbstverständlich gewordenes - freuen und daran festhalten. 

1. Ich habe einen für mich wunderschönen, lieben, lustigen und treuen Freund/verlobten, der egal wie es mir geht oder wie ich mich verhalte zu mir hält. Egal wie schlecht meine Laune ist oder wie abweisend ich sein kann. Er lächelt mich an und nimmt mich so wie ich bin. Kennengelernt haben wir uns über Facebook - ein Zufall. Zu dieser Zeit lebte er in Österreich/Klagenfurt und ich in Deutschland/Wiesbaden. Trotzdem war ich es ihm wert sich in den Zug zu setzen, um mich kennen zu lernen. Er hat mich mit meinen Depressionen kennengelernt. Viele Männer wären in diesem Fall geflüchtet. Schon nach 4 Monaten hat er Österreich verlassen um bei mir zu Wohnen. das ist jetzt 2,5 Jahre her und ich spüre seine Liebe zu mir, wie am ersten Tag. Wie würde es mir nur ohne ihn gehen? Wäre ich überhaupt noch hier? 
Selbstverständlich? Nein!  #DANKE! Danke für all das, was du für mich machst.

2. Meine Mama. Ich war oft gemein zu ihr, kann mich nicht mal erinnern das ich ihr in meiner Jugendzeit einmal gezeigt oder gesagt habe, das ich sie lieb habe und respektiere. Sie hat immer meine schlechte Laune abbekommen. Ich habe ihr oft Kummer bereitet und habe ihr Sachen verschwiegen. Dabei war sie es jedes mal die mir aufgeholfen hat, wenn ich gefallen bin. Eine Person die immer versucht hat mir alles leichter zu machen und mich in jeder Lage unterstützte, auch dann wenn es ihr selbst nicht gut ging, auch dann wenn ich es nicht verdient habe. Ich habe mir nie große Gedanken gemacht, wie es ihr geht. Heute weiß ich das sie ein ganz besonderer Mensch ist. Sie versucht mich immer mit ihrer positiven Art anzustecken, hilft mir immer noch wo sie nur kann, obwohl ich längst Erwachsen bin. Gibt mir noch heute Ratschläge und ist traurig wenn ich traurig bin. Heute ist sie der Mensch den ich am meisten Respektiere und unglaublich dankbar bin das ich sie habe. Ein wunderschöner Mensch mit einem großen Herz. Meine beste Freundin und mein Schutzengel. 
Selbstverständlich? Nein!  #DANKE! Danke für all das, was du für mich machst.

3. Mein Papa. Mein Vater war ein sehr konservativer Mann, ein charmanter Gentleman. Mein Idol und Held. Zumindest als ich klein war. Mein Vater wurde sehr krank und die Medikamente die er nehmen musste veränderten sein Wesen so stark das er ein Fremder wurde, aber daran war nicht er Schuld. Er hat nie erfahren das ich Psychisch instabil bin. Mit seinem Tod begann meine Depression. ABER! Er war ein toller Vater. Er hat mir jeden Wunsch erfüllt, wenn es ihm möglich war. Ich war immer richtig Stolz wenn er zu Schulveranstaltungen kam " Jaaaa das ist MEIN Papa ", eine Respekt Person. Mein Papa war immer der schönste Papa und wenn er sagte das "seine Frauen"  die besten und schönsten sind, war ich glücklich. Und egal wie das ganze geendet hat, bin ich froh und Stolz so einen Vater gehabt zu haben.Ein Mann für den "seine Frauen" das wertvollste und beste war. 
Selbstverständlich? Nein!  #DANKE! 
Danke das ich mich manchmal wie eine Prinzessin fühlen durfte. Ich habe das nicht vergessen. 

4. Luna mein Mops Mädchen. Danke für deine treudoofen Blicke. Danke für jedes Köpfchen drehen. Danke für jedes Schwänzchen wackeln. Danke für jeden süßen tröstenden Blick wenn ich weine. Danke für jedes mal wenn du mich zum Lachen bringst. Danke das du dich Abends im Bett immer an mich drückst. Selbstverständlich? ...für Luna ja :) #DANKE

5.Familie. Mama, Schwester, Nichten, Neffe, Tante und zukünftige Schwiegereltern. Alles Menschen zu mir stehen und mir auf ihre Art zeigen das sie für mich da sind. 
Selbstverständlich? Nein!  #DANKE!

Das klingt teilweise sehr "nur auf mich bezogen". Es ist aber mein großer Wunsch genau diese Menschen glücklich zu machen. 

Yulice.